Musik zum stöbern….

Mondo Pazzo – Sehen und gesehen werden ⋆ Schoenes Wissen
15611
post-template-default,single,single-post,postid-15611,single-format-standard,edgt-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson child-child-ver-1.0.0,hudson-ver-1.8, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Mondo Pazzo – Sehen und gesehen werden

Mondo Pazzo – Sehen und gesehen werden

Die Lokation

Das Mondo Pazzo ist schon seit Jahren eine wahre Institution der Schlüterstrasse in Berlin Charlottenburg. Das Restaurant des Inhabers Tanju Bilgin hat es inzwischen geschafft mehrere Generationen der Westberliner Schickeria zu ihren absoluten Stammgästen zu machen. Das Ambiente ist typisch italienisch. Karierte Tischdecken auf den Tischen, überall Weinflaschen, Kerzenschein und obwohl es wirklich laut ist, kann man durchaus sagen das es schon ein wenig romantisch ist…

Wen man trifft

Die Kombination aus sehen und gesehen werden, alte Bekannte treffen, die typisch überschwänglich und laute italienische Gastfreundlichkeit und das absolut gemütlich- romantische Ambiente machen einen Mix aus, der so manch schrulligen Westberliner Mitte 40jährigen zum Stammgast macht.

Was es gibt und wie hat es geschmeckt

Fast ebenso lange wie einige Stammgäste den Laden besuchen, scheint es die, zwar übersichtliche aber dennoch gut ausgewählte, Karte mit den typischen italienischen Spezialitäten zu geben. Die Gerichte reichen von Antipasti, Lammfilet oder Lachsfilet auf Salaten (sehr zu empfehlen) und Pasta in diversen Variationen bis hin zu typischen Nachspeisen wie Pana cotta oder Mascarpone mit Erdbeeren (Ja, die Nachspeise ist das beste Hauptgericht…).

Nicht alles ist immer ein kulinarisches Wunderwerk, was aber bei den meisten Stammgästen (Szene-Schönheiten, erfolgreiche Unternehmer, Prominente) auch nicht der Grund ist hier Woche für Woche herzukommen.

Wie ist der Service?

Laut (da wird die Bestellung schon mal durch den kompletten Laden gerufen), hektisch aber verdammt liebenswürdig und zuvorkommend.

Das Besondere

Zweifellos ein Restaurant in dem man einen ziemlich gemütlichen Abend haben kann. Jedenfalls wenn man denn nichts dagegen hat auch Gesellschaft mit den Gästen am Nebentisch zu haben, den neuesten Klatsch und Tratsch der Berliner Westberliner Schickeria mitzubekommen, oder gar darin vorzukommen.

Adresse:

Schlüterstraße 52
10629 Berlin
030 8851121
Ausschließlich Bar, EC
mondo-pazzo.de

 

Mondo Pazzo – Sehen und gesehen werden

Mondo Pazzo – Sehen und gesehen werden

0 Kommentare
Artikel teilen
Wiebke

2009 gründete Wiebke den Fashion und Lifestyleblog „Schönes Wissen“. Inzwischen zu einem Blognetzwerk gewachsen, berichte Sie mit verschiedenen, ausgesuchten Blog Autoren über alles Schöne, Kunst, Kultur, Fashion, Lifestyle und natürlich das Leben.

Kein Kommentar

Bitte gebe einen Kommentar ab.